Buchtipps

Zur Törnvorbereitung empfehlen wir zum Thema:

Navigation und Seemannschaft


 

Viele Ostsee- und Mittelmeer-Segler halten das Befahren von Gewässern mit Gezeiteneinfluss für zu risikoreich und scheuen einen solchen Törn. Tatsächlich kann dieser bei schlechter Vorbereitung schnell zu Problemen führen. Doch für den westeuropäischen Segler sind die Tiden eine schöne Abwechslung, und für weltweites Segeln sind gute Kenntnisse über die Zusammenhänge der Gezeiten unabdingbar.
Basierend auf den physikalischen Hintergründen von Ebbe und Flut wird der tidenunerfahrene Fahrtensegler durch dieses Buch in die Lage versetzt, einen Segeltörn in Tidengewässern zu planen und diesen entspannt und sicher durchzuführen. Es zielt in erster Linie pragmatisch auf den Einsatz von Kenntnissen über die Gezeiten in häufig auftretenden Törnsituationen ab:

• Entstehung der Gezeiten und ihre Einflussvariablen
• Informationsquellen und technische Hilfsmittel
• Verschiedene Methoden zur Bestimmung der Gezeiten
• Tidennavigation in der Segelpraxis mit möglichen Problemen im Küstenbereich
• Trockenfallen
• Törnplanung in Gezeitengewässern

PRAXISWISSEN FÜR CHARTERSEGLER

Erschienen 2011 bei Delius-Klasing, Autor Wilfried Krusekopf. Das Buch richtet sich an bereits grundlegend segelerfahrene Crewmitglieder (etwa auf SKS-Niveau), denen aber die regelmäßige Praxis fehlt.

DER YACHTSKIPPER, erschienen 2013 bei Delius-Klasing. Autor Wilfried Krusekopf. Das Buch richtet sich an Segler, die als ehemaliges Crewmitglied sich nun auf die Schiffsführung in der Skipperrolle vorbereiten möchten.


Und als Vorbereitung der Törns als See- und Hafenhandbücher empfehlen wir:


The CHANNEL ISLANDS; erschienen bei IMRAY, Autor Peter Carnegie; umfassendes Segel- und Küstenhandbuch für Törns in die Tidengewässer der Englischen Kanalinseln. Bei Buchung eines Törns ab St. Malo ist dieses Buch DIE Lektüre!

ATLANTIC FRANCE, Autor: Jeremy Parkinson, erschienen bei Imray, RCC Pilotage, 2017.

Ein sehr detailliert-informatives See- und Hafenhandbuch in englischer Sprache mit guten Fotos und Hafenplänen aller seglerisch interessanten Orte zwischen Brest und Biarritz.


 

Törnführer

Süd-Bretagne

Autor: Ralf Paschold

Layout und Grafiken Susanne Paschold

2. Auflage 2019, Selbstverlag

Dieser Törnführer beschreibt ausführlich und mit mehr als 100 Fotos  36 Häfen, zahlreiche Ankerbuchten, vorgelagerte Inseln, den Golfe du Morbihan, Meeresbusen, die Flüsse Odet und Vilaine sowie alle Besonderheiten dieses reizvollen Revieres. Eine einzigartige Küste. Historische Häfen, moderne Marinas, mystische Landschaften, weite Strände und wilde Klippen. Segeln in der geschützten Baie de Quiberon oder Hochseegefühl auf dem offenen Atlantik. Wunderschöne Buchten und Inseln, die entdeckt werden wollen. Hinzu kommt ein vielfältiges Angebot an Fisch und Meeresfrüchten. Die Pantry avanciert zur Sterne-Küche. Auf 60 Grafiken werden Ansteuerungen und Hafenpläne dargestellt. Für das kulinarische Erlebnis an Bord sorgen zahlreiche Rezeptideen. 256 Seiten, 2. Auflage 2019, Preis: 34,90 €

Bestellt werden kann der Törnführer unter: www.france-sail.com; Email: paschold@france-sail.com

BRETAGNE   Reisehandbuch

von Wilfried Krusekopf (Skipper unserer Yacht GWENAVEL) und Eberhard Homann.

erschienen bei Reise-Know-How 2019 in der 11. Auflage.

 Dieser umfassende Bretagne-Reiseführer liefert nicht nur spannende Hintergrundinformationen zu Natur, Megalithen, Kultur und Geschichte, sondern hilft mit einer Fülle reisepraktischer Tipps, die Bretagne individuell zu bereisen. Zahlreiche Informationen und Empfehlungen zu Unterkünften, Verpflegung, Freizeitangeboten, Einkaufsmöglichkeiten und Verkehrsverbindungen werden ergänzt durch spezielle Kapitel und Rubriken rund um den Wassersport (Segeln, Surfen, Tauchen) sowie Wandervorschläge entlang der Küsten und im Inland.

Aus dem Inhalt:   Alle praktischen Reisefragen von A bis Z, aktuell und detailliert beantwortet. - Sorgfältige Beschreibung aller sehenswerten Orte und Landschaften. - Unterkunftsempfehlungen für jede Reisekasse: Hotels, Gîtes, Jugendherbergen, Camping. - Kulinarische Tipps: Restaurants, Cafés und Bars. - Bretonischer Alltag: Shopping, Märkte, Feste. - Aktivitäten: Segeln, Surfen, Wanderungen und kulturelle Veranstaltungen. - Zahlreiche detaillierte Karten und Stadtpläne.  696 Seiten, komplett in Farbe, zahlreiche Fotos, 46 Ortspläne und Karten, ausführliches Register.


 

Wilfried Krusekopf, Delius Klasing, Jan. 2021

Retro ist die neue Avantgarde im Segelsport:  unabhängig, naturnah, nachhaltig

Die Entwicklung des Segelsports geht in weiten Bereichen immer mehr in Rich­tung High-Tech-Lifestyle-Cruising. Damit verbunden ist leider auch eine wach­sende Abhängigkeit von komplizierter Bordtechnik und fachlich gut geschultem Wartungspersonal im Hafen. Das Segel-Naturerlebnis rückt immer weiter in den Hintergrund. Brauchen wir wirklich Laminatsegel, Plotter am Doppel-Steuerstand, Bussysteme in der Bordelektronik, Kap-Hoorn-taugliches 3-Lagen-Ölzeug und andere Lifestyle-Attribute an Bord, um sicher, entspannt, verantwortungsvoll und vor Allem mit viel Vergnügen zu segeln? Warum gehen wir eigentlich segeln? Ist es nicht in erster Linie der Wunsch nach etwas mehr Unabhängigkeit, mehr Natur­nähe? Abstand zum computergeprägten Arbeitsalltag? Aktiv gelebte Auseinan­dersetzung mit Wind, Wellen und Wetter? Lässt sich wahre Freude am Segeln nur mit einem High-Tech-Boot erreichen? Der Regattasegler wird diese Fragen anders beantworten als der Fahrtensegler, doch wendet sich dieses Buch an Letztere, die Segeln als möglichst weitgehende Befreiung vom Land-Alltag erleben wollen.

Nach einer kritischen Analyse der Entwicklung des Segelsports wird in diesem Buch sehr konkret und pragmatisch dargestellt, wie der Segler mit weniger moder­ner Technik, weniger Materialeinsatz und auch weniger finanzieller Belastung, dafür aber mit mehr Unabhängigkeit, mehr Naturnähe und mehr Nachhaltigkeit seinen Segelgenuss steigern kann. Aber keine Sorge: Hier soll nicht das Leben des postmodernen Segelhippies verherrlicht werden, der an Deck Kräuter züchtet, Konsumverzicht predigt, Pi mal Daumen ohne GPS navigiert und sich auf seinem 8 m langen, alten Seelenverkäufer nur mit Mühe über Wasser halten kann.

Vielmehr wollen wir – nicht zuletzt auch dem jüngeren, vielleicht weniger erfahre­nen, aber umso intensiver von Segelreisen träumenden Segler – konkret zeigen, dass es möglich ist, bei geschickter Planung, sinnvoller Wahl des Bootes und der Ausrüstung und einer auf Naturnähe und Nachhaltigkeit zielenden Grundhaltung mehr Unabhängigkeit, mehr Freude am Segeln zu erzielen, ohne dabei an Bord einen kultivierten Lebensstil aufgeben zu müssen. Einen Schwerpunkt bildet die Frage, wie sich der Traum der großen Seereise unter selbst gesetzten Segeln auch heute noch ohne größere finanzielle Lasten mit einem sicheren und zuverlässigen Boot in naturnaher Haltung verwirklichen lässt. Darum beinhaltet das letzte Kapitel konkrete Hilfestellungen bei der Suche nach einer älteren, aber soliden und zuverlässigen gebrauchten Yacht.

Bootsbau  -  Gestern und Heute

Trends, Präferenzen und Prioritäten

Peter Förthmann (Windpilot)

Verlag Tredition Hamburg 2021

In der Welt der Blauwassersegler wird Peter Foerthmann seit Jahrzehnten zurate gezogen, wenn es um Steuerfragen geht. Als Entwickler, Produzent sowie weltweiter Ansprechpartner in der komplexen Materie von Windsteuersystemen ist seine Expertise international gefragt.

Bei einigen dutzend eigenen, zudem tausenden von schwimmenden Schwäne, die er beruflich ausgerüstet hat, ist in einem halben Jahrhundert geballtes Fachwissen zusammen gekommen. Der besonderer Fokus auf wichtige Merkmale von für weltweite Fahrt geeignete Schiffe allerdings machte es verlockend, die Schiffe von gestern mit den heutigen zu vergleichen.  Dieses Buch benennt die Achillesfersen heutiger Konstruktionen und konstatiert, wie Schiffe auszusehen haben, die, wenngleich von gestern, auch morgen noch von heute sind, jedenfalls wenn man willig und bereit ist, beim Segeln zwischen Spass und Ernst zu unterscheiden, anstatt nur auf das Glück zu vertrauen, dem man die Entscheidung über die unversehrte Ankunft nach langer Reise überlässt. WINDPILOT BOOKS   https://windpilot.com/blog/windpilot-books-2/bootsbau/